Dienstag, 8. August 2017

Digitaler Profi Münzzähler Kleingeldzähler Münzsortierer Geldzähler Münzzählmaschine Geldzählmaschine CC5

Geldscheine zählen macht mehr Spaß als Münzen, seien wir ehrlich. Doch auch die kleinen Münzen müssen gezählt, eventuell danach noch gerollt und zur Bank geschafft werden. Damit man schon im Vorfeld weiß, welchen Betrag man erwirtschaftet hat, ist solch ein Münzzähler ganz praktisch.

Nicht ganz ausgereift, aber okay

Okay, ich muss zugeben, unter „Profi“ stelle ich mir persönlich etwas Hochwertigeres und besseres vor, ein Gerät ohne Makel und schnell und leise. Dies ist hier nicht ganz der Fall. Das Gerät kommt gut verpackt an, zwar war die Umverpackung doppelt so groß, aber innen war alles gut gepolstert.

Das Gerät ist eigentlich schon funktionsfähig nach dem Auspacken und dem entfernen der Um-Umverpackung – einfach Stecker in die Steckdose und auf der Rückseite einschalten. Beim ersten Betätigen rührte sich das Gerät nicht, erst beim Wiederholtem Ein-/ Ausschalten.

Oben befindet sich eine kleine Wanne, in der das Kleingeld kommt. Man erkennt weiter, das sich eine kleine Schaufel im Inneren befindet, ähnlich wie ein Wasserrad. Später werden dann die Münzen mit Hilfe der drehenden Schaufel ins Innere des Gerätes „geschüttet“, dort werden die Münzen dann transportiert und nach Größe sortiert. Vorn am Gerät, gut zu erkennen das große Display, was zum einen die gezählte Summe anzeigt, am Ende des Zählvorganges auch die jeweilige Anzahl an Münzen eines bestimmten Wertes.

Meine Meinung

Das Gerät schafft laut Anbieter bis zu 300 Münzen / Minute. Bis ist eine gute Erläuterung, ich hab hier festgestellt, das je nach Größe der Münzen die Maschine doch so seine Problemchen hat. Gerade bei kleineren Münzen dreht das Schaufelrad manchmal langsamer, bleibt fast stehen, transportiert dann wieder Münzen ins Innere. Dann merkt und sieht man auch, dass die Zählung recht langsam von statten geht.

Das Gerät ist auch recht laut. Positiv zu erwähnen, bei 3 Durchgängen war nie eine andere Münze in anderen Münzfächern mit einem anderen Wert – das funktioniert perfekt. Sehr gut auch, dass das Gerät nach einer bestimmten Anzahl selbstständig aufhört, man das Fach leeren muss und es kann dann weitergezählt werden (z.B. 120 Münzen von 0,20 Euro).

Negativ dagegen, leider ist die Beschreibung und Menü (Beschriftung) alles auf Englisch. Positiv / Negativ, was ist mehr, was ist gut, was nicht? Im Endeffekt bin ich, mit ein paar Abstrichen, mit dem Gerät zufrieden – ziehe dennoch 1 Punkt in der Wertung ab für die restlichen kleinen „Krankheiten“. 










 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen