Mittwoch, 28. Juni 2017

Test Original NightMatch LEUCHTFUSSBALL MIT BALLPUMPE UND ERSATZBATTERIEN - Junior Edition - toller Kinder-Fussball Ball - helle, sensor-aktivierte LED-Beleuchtung - Größe 3 - Offizielle Größe & Gewicht - Top Qualität - orange/weiss - Nachtfussball

Ein Ball der leuchtet, nun gut hat nicht jeder und ist zumindest optisch ein Hingucker, wenn damit gespielt wird und er sich von der Masse abhebt. Wir haben uns diesen auch zugelegt und ausprobiert, die Meinung dazu ist geteilt.

Ball super – Pumpe kaputt

Der Leuchtfußball wird mit reichlich Zubehör geliefert. Zum einen der Fußball selbst (unaufgepumpt), der passenden Pumpe, einer Anleitung (zusätzlich gabs noch Informationen per E-Mail), einem Werkzeug für das Wechseln der Batterien und ein Satz LR44 Batterien als Ersatz (6 Stück). Als erstes hieß es also, Ball aufpumpen.

Die Pumpe (Made in Taiwan) misst ohne Aufsatz etwa 16 cm – also wirklich klein. Die Nadel zum Aufpumpen suchte ich erst einmal bis ich gelesen habe, sie befindet sich im Handstück, was ich dann auch fand, auch wenn das Öffnen des Deckels schwierig war. Aufgeschraubt und dann nach 117 Stößen war mein Fußball mit Luft gefüllt – der Nadel der Pumpe war das wohl zu viel und verabschiedete sich.

Sowie der Fußball auf etwas hartes trifft, also beim Spielen beginnt er an zu leuchten. Wenn er nicht aktiv weiter bespielt wird, geht das Leuchten nach gut 30 Sekunden aus und wird dann wieder aktiviert, sowie wieder ein Stoß gemacht wird. Gerade wenn es nicht mehr so hell ist, ist das auf jeden Fall ein Hingucker, auch bei der aktuellen Wetterlage (bedeckter dunkler Himmel) hat der Ball schon etwas, auch ist er Wasserdicht, heißt also wenn er in Pfützen gespielt wird tritt nichts bis zur Batterie vor. Das ist schon einmal ein großer Pluspunkt.

Meine Meinung

Der Ball an sich ist ein schönes Teil, auch wenn der Durchmesser von etwa 19-20 cm wesentlich geringer ist, als bei einem normalen Fußball. Durch das Leuchten hatten wir dann sogar das Interesse der Nachbarkinder geweckt, die sich dann zu unserer kleinen Spielrunde dazugesellten. 

Pluspunkt ist außerdem, das im Lieferumfang die Ersatzbatterien dazu waren, die späteren Folgekosten halten sich im Rahmen, das 2 oder 3er Pack bekommt man für je ca. 1 Euro nachzukaufen. Nachteil, die Ballpumpe. Diese ist leider nicht mehr zu gebrauchen, zum Glück haben wir noch eine Fahrradpumpe mit Aufsätze, so das wir bei einem späteren Luftverlust dann diese einsetzen. 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen