Dienstag, 18. April 2017

Test: Niceday Whiteboard Marker Rundspitze 1.0 - 3.0 mm Rot 12 Stück

Bedingt durch meine Arbeit habe ich in meiner Tasche auch immer eine Handvoll Stifte jeglicher Art. Wenn ich hier und da einmal jemanden etwas erklären muss, reicht der Griff zum Marker und los geht’s. Bei den Markern gibt es ja auch eine große Auswahl, von billig bis teuer, von gut bis schlecht.

Nimm den Stift und mal etwas

Bei einem Whiteboard Marker ist eines wichtig, er muss funktionieren. Viele preiswerten Stifte sind nach einer gewissen Zeit schon ausgetrocknet, malen / schreiben nicht mehr richtig und wenn, dann mit Aussetzern und man muss mehrmals beginnen. Gerade bei einem Vortrag ist das natürlich der große Gau.

Dieser Whiteboard Marker mit der Farbe Rot hat eine Dicke der Spitze von mind. 1 mm und max. 3 mm. Er besitzt eine sehr gut erkennbare Farbe und hebt sich somit auch deutlich vom weißen Whiteboard ab. Einzig wenn man mit diesem Stift zum Beispiel eine andere Farbige Linie kreuzt, nimmt dieser Stift mit der Spitze die Fremdfarbe auf, es dauert dann wiederum einige Striche, bis die Farbe verschwunden ist und der Stift wieder rot schreibt.

Meine Meinung

Der Whiteboard Marker ist relativ preiswert, umgerechnet knapp 1,30 Euro (Produkt + Versand)  hab ich bezahlt, was für einen Marker dieser Art doch recht preiswert ist, denn Marken-Marker kosten deutlich mehr. Der Marker hier bringt eine gute Farbe ab das Whiteboard, ich nutze diesen nun schon knapp 1 Jahr, regelmäßig und abgesehen vom äußeren (Kratzer auf der Hülle) schreibt er trotzdem noch wie am ersten Tag. Hier gibt’s von mir nichts zu beanstanden.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen