Samstag, 18. März 2017

Finether Schuhregal Schuhständer Schuhablage mit Griffen Schuhschrank Regal 5 Ebenen für 15 Paar Schuhe aus Metall 89 x 68 x 30 cm

Schuhe – hat man zu wenige, kauft man sich welche. Hat man zu viel, weiß man nicht wohin damit. Seit etwa 2 Jahren hatte ich schon ein vergleichbares Schuhregal, jedoch nur 2 Ebenen, Platz somit für 5 bis 6 Paar Schuhe.

Genügend Platz

Ja, nur irgendwann kauft man sich auch ein weiteres Paar Schuhe und dann reicht das kleine nicht mehr. Dieses Schuhregal hier bietet Platz für bis zu 15 Paar Schuhe, eine Zahl die Man(n) nur schwer erreicht, aber es kommen ja auch Winterschuhe (immer noch vorhanden) und Gästeschuhe hinzu. Das Schuhregal wird auseinandergebaut, ähnlich bekannt wie von einem sehr bekannten Möbelgeschäft, geliefert. Das bedeutet es muss dann erst einmal zusammen gebaut werden, was sich zu Beginn als schwer erwies.

Zum Lieferumfang gehörten hier:

  • 4 x Rohre a* 9 cm
  • 10 x Rohre a‘ 25 cm
  • 10 x Rohre a‘ 64 cm
  • 16 x Rohre a‘ 17 cm
  • 2 x gebogene Rohre
  • 20 x Kunststoffstecker
  • 5 x Tücher
Es gibt dazu eine Anleitung – diese wurde zusammengetackert und in 4 Sprachen wird der Zusammenbau erklärt – mehr oder weniger gut übersetzt. Kleines Beispiel:

„Bitte überprüfen Sie Verpackung für alle Teile vor vor beginn der versammlung“

Nein, kein Vertipper von mir, der Anbieter möchte hier nur darauf hinweisen, dass man vor dem Zusammenbau alle Teile kontrolliert. Zwischendurch werden „Röhr“ und „Röhre“ lesbar und als Abschluss der Text:

„Assemble von unten nach oben, und installieren Sie schließlich das gebogene Rohr die gesamte Baugruppe zu beenden“

Okay, also durchgezählt hatte ich und es konnte mit dem Aufbau losgehen. Die 4 Fußrohre waren schnell zusammengesteckt. Anschließend musste man immer einen Kunststoffstecker nehmen und so auf das untere Gestell stecken, das man hier dann die größeren Rohre anstecken konnte.

Diese durften aber nicht mit der anderen Seite des Schuhregales verbunden werden, denn es mussten ja noch die Tücher durchgezogen werden. Diese sind wasserabweisend und aus einer Art Folie hergestellt. Erfahrungen mit vergleichbare Einlegetüchern hatte ich von meinem vorigen schon, da war ich zufrieden, denn waren diese schmutzig reichte ein feuchtes Tuch zum abwischen oder sogar Schaufel & Besen.

Waren die Tücher mit eingebunden in den ganzen Bauprozess, konnte man nun die gegenüberliegende Seite mit den Rohren und den Kunststoffsteckern verbinden. Das Einstecken der Metallrohre in die Stecker war recht schwer, denn nur mit Mühe und Not passten beide zusammen. Sicher, es ist ein Zeichen von Qualität, wenn beide gerade so zusammensteckbar sind, dies verhindert ein späteres wackeln oder sogar auseinanderfallen des ganzen.

Mein Fazit

Insgesamt mussten so 5 Böden in das Schuhregal „eingezogen“ werden, der Abschluss war dann das aufsetzen der gebogenen Rohe auf der Oberseite. Damit auch alle Rohre richtig in den Plastikhalterungen drin sind, hab ich dann das Regal von allen Seiten nochmals auf den Boden gelegt und gegengedrückt – bei einigen Stellen merkte man dann, das die Rohre nun wirklich in den Halterungen versenkt wurden. Das Regal an und für sich ist nicht schwer, kann aber durch die robuste Steckweise wie schon anfangs erwähnt, bis zu 15 Paar Schuhe tragen. Das Preis- / Leistungsverhältnis stufe ich hier als Sehr gut ein. [Preis Tag der Rezensionsveröffentlichung 14,99 Euro]








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen