Donnerstag, 16. Februar 2017

MP power ® Docking station dock Ladestation Ladegerät für 2 Controller für Sony Playstation 4

Die Controller der Konsole leicht und schnell wieder aufladen, während man nicht spielt, ist heutzutage bei fast jeder Konsole machbar. Auch ich mag es persönlich nicht, wenn ich während des Spielens ein USB Ladekabel anschließen muss, das schränkt den Spielradius deutlich ein.

Einfach ablegen und in Ruhe aufladen lassen

Ich habe schon eine ähnliche Dockingstation zu Hause und kann somit einen kleinen Vergleich zu dieser hier ziehen. Zum Lieferumfang gehören hier eine Bodenplatte aus Plastik, einen Aufsteller inkl. 2 Ladebuchsen für den PS4 Controller und ein USB Ladekabel. Als erstes muss man die Bodenplatte mit dem Aufsteller verbinden, ein Einfaches zusammenstecken und das ist schon alles. Zum Schluss noch das USB Kabel anschließen und den USB Stecker an die Konsole und die Dockingstation ist bereit.

Eine blaue LED Beleuchtung zeigt an, dass die Station bereit ist. Eine Plastikschale hält später den Controller und verhindert, dass dieser herunterfallen kann während er angedockt ist zum Aufladen. Während des Ladevorganges leuchtet due LED dann rot.

Mein Fazit

Man kann so einfach bis zu 2 Controller leicht aufladen, während man eine Spielpause macht und hat im Grunde nie mehr einen leeren Akku während man spielt. Der Vorteil hier ist eben, das man bei regelmäßigem Aufladen in der Dockingstation kein nerviges USB Kabel mehr an den Controller anschließen muss. Die Verarbeitung der Bodenplatte und des Aufstellers ist gut, nur der untere Micro-USB Stecker sitzt nicht richtig mittig.

Was ich hier auch vermisse sind Zusatz USB Anschlüsse wie bei meiner aktuellen Dockingstation, diese hat noch 2 separate USB Anschlüsse. Ansonsten ist mir hier nichts weiter aufgefallen, wo ich sagen muss, dass diese Dockingstation hier schlechter wäre. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier für eine kompatible Dockingstation für die PS4 gut, im Offlinekauf zahlt man fürs Original deutlich mehr.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen