Mittwoch, 1. Februar 2017

Micro Spion USB 8 GB, Diktiergerät, die Recorder Audio, für Windows7/8/VISTA/2000/XP/Windows98/98SE/ME

Ich probiere gern neues aus und so darf ich diesen Kugelschreiber mit Diktiergerät nun mein eigen nennen und war schon gespannt, wie er denn im Gegensatz zu meinem herkömmlichen Aufnahmegerät abschneiden wird.

Leider ein teurer Kugelschreiber

Die Idee an und für sich fand ich eigentlich ganz interessant, ein Kugelschreiber mit Diktierfunktion, bisher nahm ich immer mein separates Diktiergerät mit zum Kunden. Hier war ich der Auffassung, dass ich beides positiv verbinden könne. Aber kommen wir erst einmal zum Lieferumfang. In der Box fand ich den Kugelschreiber, komplett zusammengebaut – wie ein normaler eben. Dazu gab es ein paar Kopfhörer (in-Ear), ein USB Kabel, eine Wiedergabebox und ein Ersatzmine für den Kugelschreiber. Zum Schluss noch die Bedienungsanleitung.

Diese Anleitung ist für mich leider unbrauchbar gewesen, denn sie ist komplett in Englisch und kaum bebildert. Für jemanden, der nicht so gut Englisch kann, ist sie somit unbrauchbar. Also hieß es auch bei mir, selbst herausfinden und so war Bastelstunde angesagt. Nach kurzer Zeit hatte ich dann zumindest den Kugelschreiber in 2 Teilen gehabt, hier musste der untere Teil vom oberen abgetrennt werden, was man jedoch schlecht sieht, da der Kugelschreiber komplett in schwarzer Farbe ist.

Im unteren Teil befindet sich die Kugelschreibermine, die man auch auswechseln kann, eine Ersatzmiene befindet sich im Lieferumfang, die Folgekosten sind auch hier gering, 5 Minen dieser Größe (50mm) erhält man für etwa 5,00 Euro.

Damit man das Diktiergerät benutzen kann, muss man diesen erst einmal aufladen. Das passende USB Kabel ist dabei, jedoch ist es kein herkömmliches Micro USB Anschluss, sondern etwas breiter und somit unüblich. Ist es einmal defekt oder man verlegt es, kann man das Gerät nicht mehr aufladen. Aktivieren und deaktivieren kann man das Gerät, in dem man jedes Mal den Kugelschreiber auseinandernehmen muss, da der ON/OFF und die Ladebuchse sich im inneren befindet – das hätte man auch besser lösen können.

Das Diktiergerät hat einen internen Speicher von 8 GB, wird nach dem verbinden mit dem PC / Laptop (bei uns Win 10) auch sofort erkannt und zeigt einen reinen freien Speicher von 7,68 GB an. Im Ordnermenü kann man später unteranderem auch die aufgenommen Sprachnachrichten abhören.

Mein Fazit

Im Großen und Ganzen eher ein technisch frisierter Kugelschreiber, sonst nichts weiter – das ist zumindest meine Meinung. Was ist mir negativ aufgefallen? Nun zum einen die Kopfhörer, diese sind ganz billige In-Ear Kopfhörer, ich würde sie einmal mit 1 Euro Kopfhörern vergleichen wollen. Die Aktivierung / Deaktivierung der Aufnahme am Kugelschreiber funktioniert leicht mit dem „Drücker“ am Stift, jedoch muss man jedes Mal wenn man das Gerät komplett an-/ ausschalten will, den Kugelschreiber auseinandernehmen, ebenso beim Aufladen.

Praktischer wäre hier, man würde das Ganze nach außen verlagern. Die Sprachqualität ist okay, erinnert aber irgendwie stellenweise an Waschhaus – leicht blechern, keine Ahnung wo das Mikrofon verbaut ist, sieht man nicht. Auch findet man nirgends Informationen zu den Daten wie zum Beispiel Akkukapazität und es fehlen im Allgemeinen auch die Prüfzeichen, weder GS oder CE. Als Diktiergerät für die Arbeit eher ungeeignet, für den heimischen Gebrauch ist es okay. Im Gesamtpaket vergebe ich hier auch nur 3 Sterne.










 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen