Samstag, 25. Februar 2017

Defort DID-655N-B Schlagbohrmaschine 600 W, elektronische Drehzahlregelung

Wenn man gern zu Hause hin und wieder etwas heimwerkelt, dann darf auch eine Bohrmaschine nicht fehlen. Meine letzte Bohrmaschine hatte im vergangenen Sommer seinen Geist aufgegeben, als wir einen Hängeschränk aufhängen wollten, an einer Stahlbetonwand. Wer im sogenannten Plattenbau wohnt, weiß das hier nur schwer Löcher in die Wand zu bohren sind.

Kleine Schlagbohrmaschine-ganz groß

Zum Lieferumfang gehören hier zum einen die Bohrmaschine als solches, dann ein Bohrfutterschlüssel, ein Haltegriff und ein Abstandshalter und natürlich eine Anleitung. Die Bohrmaschine ist natürlich für Links- und Rechtshänder geeignet und die Bedienung eigentlich auch Kinderleicht.

Für normale Löcher in Holz oder Steinwänden benötigt man keinen Haltegriff, bei Betonwänden haben wir den Haltegriff dann auch gebraucht. Das Einspannen eines Bohrers geht übers Bohrfutter und mit Hilfe des Bohrfutterschlüssels, es ist als kein Schnellspannfutter. Mit einem kleinen Hebel am Griff kann man die Bohrrichtung einstellen – ob links oder rechts. Mit dem kleinen Rädchen unterhalb kann die Drehzahl Reguliert werden.

Mein Fazit

Eine Bohrmaschine, die sich eigentlich nicht verstecken braucht und mit den großen Marken mithalten kann. Sicherlich kann man für den Preis hier kein Multigerät verlangen, aber für den normalen Hausgebrauch ist diese allemal sehr gut dafür geeignet. Sie lässt sich gut führen, der Schlag ist okay, Löcher werden sauber gebohrt, sogar in Beton. Normale Löcher kann man natürlich auch bohren (ohne Schlag) dazu dreht man einfach den Schlagregler auf der Oberseite auf Normalbohren.

Bei großer Belastung (wir hatten 6 Löcher in Beton gebohrt) wird die Bohrmaschine recht warm, was ich jedoch als normal empfinde, wenn ich den Vergleich zu meiner „alten“ mache. Die 600 Watt sind somit für den Otto-Normalverbraucher auch ausreichend.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen