Donnerstag, 11. August 2016

Arendo Energiekostenmessgerät | Stromverbrauchszähler | Zeit/Energy/Cost-Anzeige | 3680W | Kinderschutzsicherung

Energiesparen ist in der heutigen Zeit ja sehr angesagt. Nicht überall, wo ein Verbrauch draufsteht, wird dieser auch eingehalten. So haben wir schon ein vergleichbares Gerät für unseren Garten im Einsatz, einfach um den Stromverbrauch zu kontrollieren parallel zum normalen Stromzähler, denn Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Erst einstellen – dann kontrollieren

Das Gerät wird mit einer kleinen Bedienungsanleitung geliefert, die benötigte Batterie (Knopfzelle) ist ebenfalls  schon im Lieferumfang enthalten. Das Messgerät steckt man in eine normale Steckdose und muss dann einiges erst einmal einstellen, dazu benötigt man kein Fachwissen, auch ohne Anleitung ist dies schnell erledigt. So muss man unteranderem den aktuellen Strompreis wissen, den man für 1 Kilowattstunde bezahlt, denn diesen muss man dann auch eintragen um die Kostenkontrolle zu aktivieren.

Auf dem doch recht übersichtlichen Display kann man später ablesen, wie lange das jeweilige Gerät schon aktiv ist, der aktuelle Verbrauch in Watt, was man an CO2 bisher verbraucht hat und / oder die V-Anzeige des Gerätes und wie viel Cent / €uro man schon verbraucht hat. Was ich etwas schade finde, das Gerät speichert die gesammelten Daten leider nicht. Es gibt zwar die Batterie, doch zieht man das Gerät von der Steckdose, werden die Daten genullt, einzig der Strompreis ist noch gespeichert – heißt also auch, bei einem Stromausfall ist auch alles weg.

Mein Fazit

Ein gutes Gerät um Stromfresser im Haushalt aufzudecken und / oder zu kontrollieren, wie viel man so im Schnitt verbraucht. Schade eben und da gebe ich einen Punkt Abzug, ist die fehlende Memoryfunktion beim Gerät. Praktisch ist das Gerät auch, mal den jüngsten im Hause zu zeigen, was denn der Computer / Laptop etc. so im Durchschnitt verbrauchen – denn es heißt ja immer „Die verbrauchen doch gar nichts“ – so kann man es später zeigen und sagen „Hier…doch!“

Danke fürs Lesen.
Tschau ®on






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen