Freitag, 24. Juni 2016

Vlunt DIY 3D Numbers Wanduhr Modern House Buero Wall Clock in Farbe Schwarz

Wie spät ist es? Mal schnell zur Wand geschaut und die Uhrzeit abgelesen Seit kurzem habe ich an meinem Schreibtisch diese Uhr hier, zwar etwas verfremdet als der eigentliche Sinn und Zweck, aber aus Platzmangel habe ich mir mein kleines Unikat zusammengebastelt.

Einfach, aber dennoch gut

Zum Lieferumfang gehörten hier zum einen die Uhr mit Stunden- / Minuten- und Sekundenzeiger. Das Gehäuse ist komplett aus Plastik, welches noch durch eine Schutzfolie überzogen ist. Dieses entfernt und  Batterie (AA) eingelegt (nicht im Lieferumfang) und die Uhr beginnt zu ticken. Das Ticken ist hörbar, stört mich aber im Grunde genommen kaum, denn es ist doch ruhig. Das Uhrwerk selbst ist schlicht und einfach, aber stabil.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind die einzelnen Ziffern. Diese haben auf der Rückseite einen Kleber und so ist es möglich, wenn man die Schutzfolie entfernt, dass man die Ziffern wie eine richtige Uhr anordnet und auf die Wand, Schrank oder sonstiges kleben kann. Da ich jedoch hier Raufasertapete habe, ist die Klebekraft der Ziffern nicht so stark gewesen, das Ergebnis wäre somit, das mir die Ziffern kurz oder lang angegangen wären. Somit habe ich dann die Uhr selbst kreiert und mir meine kleine Uhr zusammengebaut, auch eine Frage des Platzes.

Mein Fazit

Wichtig ist hier eben, das der Untergrund wirklich glatt ist, da diese Zahlen doch recht starr sind und sich dem Untergrund nicht anpassen können. Raufasertapete geht somit nicht, rate ich ab. Das Tickgeräusch ist erträglich, auch wenn ich eine „stille Uhr“ vorziehe, aber im Arbeitszimmer ist mir das egal – da störts mich nicht.

Danke fürs Lesen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen