Montag, 27. Juni 2016

KEALIVE Messerschleifer 2 Stufen Messerschärfer Ergonomisches Design Anti-Rusch Matte Aluminium Oberfläche für Kochmesser , Obstmesser , Schere usw.

Ab und zu sollte man seine Messer auch einmal nachschärfen. Ich habe diese bisher immer mit einem, bei uns heißt dies „Wetzstein“ bzw. „Wetzstahl“ gemacht und war damit auch bisher immer zufrieden. Nun haben wir diesen Messerschärfer und in der Küche gibt es genug Versuchsobjekte.

Man bist Du aber scharf

Wir haben verschiedene Messer genommen und sie mit diesem Messerschleifer „bearbeitet“. Der Schleifer macht einen hochwertigen Eindruck, hat einen großen Griff und es gibt 2 verschiedene Schärfungsstufen (grob/fein).

Zum Schleifen sollte man auch nur normale Messer benutzen, sprich keine mit Wellenschliff / Zacken. Bei den normalen Messern hat man doch recht gut einen Abrieb sehen können in Form von winzig kleinen Metallsplitterchen.

Was uns aufgefallen ist, nicht jedes Messer und / oder Schere eignet sich dafür, es kommt aufs Material des zu schärfenden Messer / Schere an, denn unsere 99 Cent Discounterschere, die wir einfach ausprobiert hatten, da diese schon seit langem nicht mehr richtig geschnitten hat, war wohl vom Material zu weich, es wurde viel Abrieb erzeugt und scharf ist sie nicht geworden, also sollte man doch darauf achten, nicht die billigsten Messer / Scheren zu verwenden, sondern dann eher auf die guten wechseln. 

Mein Fazit

Stabil ist der Schärfer auf jeden Fall, er hat  eine Gummierung an der Unterseite, die auch das halten was sie versprechen, auch wenn man etwas mehr aufdrücken muss. Die Reinigung ist hier auch leicht, denn den Schärfeinsatz kann man entfernen und so die Rückstände vom Schärfen entfernen. Mit aktuell knapp 9,00 Euro kann man hier nichts falsch machen, außer ein falsches Messer oder eine falsche Schwere zu benutzen.






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen