Freitag, 4. März 2016

wortek Eiweißtrenner praktisch Löffel zum Trennen von Eiweiß und Eigelb in Weiß

Eiweißtrennen habe ich schon als Lehrling damals immer gehasst und dies zog sich die ganzen Jahre auch im privaten Bereich hin, da wir zu Hause aus sehr gern selbst backen. Wir haben nun diesen kleinen Helfer hier und ich muss ehrlich sein, wir würden diesen auch nicht mehr hergeben wollen.

Ich trenne dich nun

Die einfachsten Dinge sind doch immer noch die besten. Bisher trennte ich die Eiweiße immer altgewohnt, Ei aufschlagen und dann das Eigelb von der linken Eischale zur rechten und zurück und nebenbei das Eiweiß in den Behälter. Nun ist dies mit diesem kleinen Helferlein noch einfacher. Der Eiweißtrenner besteht komplett aus Plastik und ähnelt einem Löffel in Verbindung mit einem Sieb.

Der Trenner kann normal über eine Tasse oder einen Becher „gehangen“ werden. Dann nimmt man ein Ei und schlägt dieses vorsichtig auf. Vorsichtig deswegen, da das Eigelb beim Öffnen des Eies nicht beschädigt werden darf, denn sonst hilft dieser Eiweißtrenner dann auch nichts, da das Eigelb durch die kleinen Ritzen / Fugen des Trenners fließt. Also immer schön aufpassen, das Ei vorsichtig öffnen und dann in den Trenner geben. Durch die kleinen Öffnungen fließt nun das Eiweiß in die Tasse / Becher o.ä. und das Eigelb bleibt im Trenner zurück – fertig.

Meine Meinung

Der Eiweißtrenner hat bei uns einen festen Platz bekommen. Der Kaufpreis lag mit 3,49 Euro deutlich im Rahmen für einen solchen kleinen Küchenhelfer. Einfacher geht es eigentlich nicht mehr, Eiweiß vom Eigelb zu trennen. Die Reinigung nach der Benutzung ist kinderleicht, entweder normal mit lauwarmen / heißen Wasser und Spüli oder man gibt den Eiweißtrenner in die Geschirrspülmaschine. Wir sind zu mindestens sehr zufrieden damit und können den Eiweißtrenner auch weiterempfehlen.


Danke fürs Lesen.
©Freitag, 4. März 2016






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen