Mittwoch, 16. März 2016

Und Gott sprach, es werde Licht

Auch wenn man eigentlich sparen müsste, gerade im Bereich der Elektronik, die man zu Hause hat, schaut kaum jemand darauf. Der TV und Computer  ist ausgetauscht worden, man spart nun Strom, dennoch werden die Geräte weiter auf Stand-By laufen gelassen – meist ist es die Bequemlichkeit.

Und Gott sprach, es werde Licht

Dank einer Aktion duften wir uns diese Funksteckdosen zulegen. Ich muss ehrlich sein, ich wollte solche ähnlichen schon immer haben, jedoch war mir persönlich der Anschaffungspreis immer zu hoch, denn bis man diese Kosten wieder „rein“ hat, vergeht eine lange Zeit. Nun, zum Set gehören also:
  • 5 Funksteckdosen
  • 2 Fernbedienungen
  • 2 Batterien
  • 1 Anleitung
Wie benutze ich die Steckdosen nun? Dies ist in 5 Wörtern erledigt „Einfach in die Steckdose stecken“. Ja, okay – etwas ausführlicher geht’s dann schon. Die einzelnen Funksteckdosen werden einfach in die normalen Steckdosen gesteckt. Jede der Steckdosen hat auf der Rückseite eine Zahl von 1 bis 5. Diese sollte man sich dann doch merken, um nicht die falsche Steckdose später zu bedienen.

Auf der kleinen Fernbedienung (10,4 cm x 3,6cm x 1,4 cm) hat man nun die Bedienelemente übersichtlich aufgebaut – zum einen eine 5er Reihe mit Buttons „ON“ und eine 5er Reihe mit Buttons „OFF“ – außerdem eine LED, welche leuchtet sowie man einen dieser Buttons drückt. 

Heißt also, ich kann mit der Fernbedienung bis zu 5 Steckdosen an- und ausschalten. Desweiteren hat man noch die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl – ab 2 bis max. 5 – parallel zu schalten, heißt somit, einmal auf AN oder AUS und ich aktiviere / deaktiviere  mehrere Steckdosen damit. Praktisch zum Beispiel zu Weihnachten.

Meine Meinung

Das Set ist noch ausbaufähig, sprich kauft man diese Funksteckdosen nach kann man das aktuelle 5er Set somit erweitern. Für die Fernbedienung wird eine spezielle Batterie benötigt (LR23A – 12V), die im Lieferumfang natürlich mit enthalten sind. Somit wären wir auch bei den Folgekosten: Die Batterien. Jedoch sind diese Kosten gering, denn auf einer sehr bekannten Auktionsplattform erhält man 4 Batterien dieser Art inkl. Versand für 2,99 Euro.

Ich habe unteranderen 2 dieser Funksteckdosen an schwer erreichbaren Stellen aufgebaut und hab so die Möglichkeit abends die Verteilerdose, die daran hängt, komplett zu deaktivieren – bei mehreren Geräten im Stand-By Modus merkt man das dann schon, auch wenn es sich nur um ein paar Euro im Monat handelt. Das Set hier kostet aktuell 35,78 Euro (vorher 59,78 Euro). Wir sind damit zufrieden, daher auch eine klare Weiterempfehlung.

Vielen Dank fürs Lesen.
©Mittwoch, 16. März 2016





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen