Dienstag, 9. Februar 2016

Belmalia Digitales Braten-Ofen-Thermometer mit Einstichfühler zum NT Braten, Schmoren, Grillen, Backen für Küche und Grill

Da bei uns viel zu Hause selbst gemacht wird in Punkto Backen und Braten, haben wir somit auch das ein oder andere kleine Zubehör, was man dazu braucht. Unsere neueste Errungenschaft ist das hier beschriebene Belmalia Digitale Thermometer.

Vielseitig verwendbar

Zum Lieferumfang gehört nicht viel, zum einen das Thermometer selbst, eine kurze Anleitung und ein Temperaturfühler mit Kabel. Damit das Belmalia Digitale Thermometer ordnungsgemäß funktioniert, benötigt man noch eine Batterie vom Typ AAA – welche nicht im Lieferumfang enthalten ist. Diese eingelegt, kann das Thermometer auch schon benutzt werden und dies nicht nur zum Messen der Temperatur im Fleisch oder ähnlichem.

Fürs letztere benötigt man den Temperaturfühler, der einer gebogenen Schaschliknadel ähnelt. Dieser wird an die Seite eingestöpselt und ist somit auch mit dem Gerät verbunden und kann so auch gleich verwendet werden. Um die Temperatur zu messen sticht man mit dem Fühler in den Braten etc. und liest die Temperatur dann auf dem Display ab. Je nachdem, was man brät braucht diese auch eine unterschiedliche Zeit – die Garzeit kann ebenfalls am Gerät eingegeben werden und beginnt durch Knopfdruck auf 0 zu zählen.

Möchte man nur eine bestimmte Temperatur erreichen, kann diese ebenfalls am Gerät eingegeben werden. Wird diese erreicht, beginnt das Thermometer zu „piepsen“. Das gleiche ist, wenn man die Uhr auf eine bestimmte Zeit einstellt und ablaufen lässt. Mir persönlich ist dieses Signal (das piepsen) etwas zu leise, da man es leicht überhören kann.

Meine Meinung

Das Thermometer kann bis zu einer Temperatur von 250°C eingesetzt werden. Praktisch ebenso, man muss das Thermometer nicht von A nach B schieben oder sogar suchen wenn man es braucht, es besitzt auf der Rückseite einen eingebauten Magneten und so ist es möglich, dass wir dieses dann an den Kühlschrank befestigen können – so hat man es immer zur Hand wenn es gebraucht wird. 

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich jedoch noch, entweder baut man einen AN/AUS Schalter in die nächste Version ein oder programmiert das Thermometer, das nach einer bestimmten Zeit das Gerät – wenn es sich im „Offlinemodus“ befindet – aus geht , denn diese Funktion vermisse ich.

Danke fürs Lesen.
©Dienstag, 9. Februar 2016










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen