Samstag, 11. Juli 2015

X-Sense CO03J Batteriebetrieb Kohlenmonoxidmelder CO Melder Detektor Alarm Sensor

Wir selbst haben schon längst Rauchmelder und so wollten wir auch für meine Eltern einen Schutz haben. Diese wohnen noch in einem Haus mit Gastherme und Ofenheizung – schwer vorzustellen in der heutigen Zeit, aber so etwas gibt’s noch.


 
Gefühl der Sicherheit

Noch ist ein Rauchmelder bei uns im Bundesland nicht Pflicht, jedoch wer vorbeugt, ist auf der sicheren Seite. So haben wir 2 verschiedene Rauchmelder gekauft und diese dann auch angebracht. Der hier beschriebene ist etwas anders von der Form, als die, die wir so kennen. Die normalen Rauchmelder sind meist rund, dieser hier sticht mit einer 4eckigen Form ins Auge.

Zum Lieferumfang gehörten:
1.)   Der Rauchmelder
2.)   2 Batterien vom Typ AA (R6)
3.)   Anleitung
4.)   Befestigungsmaterialien

Der Rauchmelder ist relativ einfach aufgebaut. Er besitzt zum einen, einen Testbutton, den man drücken kann / muss um die Aktivität zu prüfen und, sollte einmal ein Alarm losgehen, diesen dann zu deaktivieren. Außerdem 3 LEDs in den Farben Grün (Poweranzeige) – Rot (Alarmanzeige) und Gelb (Fehleranzeige). Die beigelegten beiden Batterien kommen ins dafür vorgesehene Fach – Deckel drauf und der Rauchmelder ist aktiv.

Ob der Melder richtig funktioniert kann man, wie schon erwähnt, mit Hilfe des Testbuttons herausfinden, diesen gedrückt, ertönt ein schriller Ton. Außerdem blinkt die grüne LED etwa aller 50 Sekunden. Man kann den Rauchmelder an eine Wand / an die Decke befestigen, jedoch gibt es auch die Möglichkeit, diesen aufzustellen. Dafür befindet sich auf der Rückseite eine Klapphalterung.


Meine Meinung

Der X-Sense CO03J kostet aktuell bei Amazon 28,99 Euro. Diesen Preis finde ich für einen Rauchmelder als angemessen und man sollte nicht zu sehr bei Sachen sparen, die Leben retten können. Getestet hatten wir den Rauchmelder natürlich auch, jedoch haben wir kein Feuer oder ähnliches in der Wohnung gemacht, sondern er wurde in der / vor Garage bei gleichen Bedingungen (Angrillen) getestet. Die Lautstärke des Warntones beträgt laut Hersteller 85 db, wir hatten kein Messgerät um das zu bestätigen, aber es war laut, so dass es im freien jeder im Umkreis gehört hatte und wenn man sich dies in einer Wohnung vorstellt – da wird jeder wach. Wir hoffen, dass dieser Rauchmelder nie anschlägt, aber einen zu haben – beruhigt allgemein.


Vielen Dank fürs Lesen.
©Samstag, 11. Juli 2015











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen