Samstag, 6. Juni 2015

V7 Ultra Slim Full HD LED Monitor 59,9 cm ( 23,6 Zoll) (16:9, HDMI, VGA, 5ms Reaktionszeit, 1920 x 1080 Full-HD) schwarz

Hallo alle. Es wurde bei mir langsam aber sicher Zeit, meinen älteren Bildschirm gegen einen neueren auszutauschen. Mein voriger hatte nun fast 6 Jahre treue Dienste geleistet und dies sah man ihn auch an. Auch von der Größe her wollte ich mich verbessern und fand nach einer kurzen Preisrecherche dann diesen Computerbildschirm hier.

Sauber und Klar

Geliefert wurde der „V7 Ultra Slim Full HD LED Monitor“ sehr gut verpackt, der Hauptkarton wurde nochmals in einen Karton verstaut, so dass der Monitor dann auch ohne Beschädigungen etc. ausgepackt werden konnte.

Übersichtlich fand ich das Zubehör:

  • 1 Handbuch
  • 1 CD mit der Software
  • 1 Netzkabel
  • 1 Monitorkabel VGA
  • 1 einfacher Schraubendreher
  • 1 Standfuß mit Befestigungsschraube
Den Monitor anzuschließen war und ist Kinderleicht. Zuerst befestigt man den Standfuß mit dem Monitor – eine Schraube fixiert das Ganze und der Monitor hat schon einmal einen festen Stand. Anschließend schauen wir einmal kurz, was der Monitor für Anschlüsse mitbringt:

  • Stromanschluss
  • 1x HDMI Anschluss
  • 1x VGA Anschluss
  • 1x Audio out Anschluss
Den Audio-Anschluss benötigte ich nicht, da ich allen sämtlichen Sound über Kopfhörer aktiviert habe. So verbinde ich den Monitor mit dem mitgelieferten VGA Kabel an meinen PC, hier als kleine Verbesserung mit Hilfe eines Adapters – VGA auf HDMI um ein besseres Bild zu gewährleisten um so auch das zu sehen, was der Monitor verspricht.

Die mitgelieferte CD benötigte ich nicht, da der „V7 Ultra Slim Full HD LED Monitor“ automatisch erkannt wurde von meinem System und ich so auch keine speziellen Einstellungen vornehmen musste. Die Menüführung befindet sich an der unteren Monitorleiste, [Menü / Up / Down / Automodus / ON/OFF]. Das Menü war standardmäßig auf Englisch eingestellt, kurzer Hand mit ein paar Einstellungen wurde die Sprache auf Deutsch umgestellt und alle anderen Einstellungen wie Kontrast und Helligkeit so angepasst, wie ich es für angemessen finde.

Den Unterschied der Größe (hier 24 Zoll) zu meinem vorigen (19Zoll) merkt man doch recht deutlich. Schon beim einschalten sah ich einen gravierenden Unterschied. Das Bild war viel klarer und ruckelfrei – mit 5ms Reaktionszeit ist das anschauen von Videos problemlos möglich, ohne dass man Einschränkungen hinnehmen muss, was die Auflösung betrifft. 

Auch spiele ich oft Onlinegames wo auch der Monitor gute Voraussetzungen haben muss, um ein gutes ruckelfreies Bild zu erhalten.  Bei normalen Spielen ohne große grafische Leistung ist dieser Monitor hier sehr gut, bei hoher grafischer Leistung bevorzuge ich dann doch eher meinen alten Monitor mit  2ms Reaktionszeit.


Daten und Preis
  • 23,6” (23,6” sichtbarer Bereich) | 54,6cm Widescreen LED
  • Maximale Auflösung: 1920 x 1080 Full HD
  • Ultra schlankes Gehäuse in schwarzem Pianolack
  • 16:9 Bildschirmformat
  • Digitale (DVI) Analoge (VGA) Anschlüsse
  • 5ms Reaktionszeit
  • 250 cd/m² Bildhelligkeit
  • 1000:1 Kontrastverhältnis
  • VESA Aufhängung
  • Externes Netzteil
  • Preis: 153,31 Euro bei Amazon [aktuell schon ab 139,50 Euro zu haben]

Meine Meinung

Praktisch und einfach begeistert. Den Unterschied vom Bild von meinem LCD auf aktuell LED ist gravierend. Viel deutlicher , viel heller, viel klarer und viel flacher. Ich hatte mich extra für die Ultra Slim Version entschieden, da ich keinen Klobigen Bildschirm mehr haben wollte – spart vorallem auch Platz auf dem Schreibtisch.   

Der Bildschirm ist mattiert, sprich es spiegelt sich nichts darin, was beim Arbeiten mit dem Monitor stören könnte, auch habe ich feststellen müssen – im Vergleich zu meinem vorigen – das Arbeiten ist angenehmer für die Augen [zumindest bei mir].  Das Preis- / Leistungsverhältnis wird von mir hier als „Sehr gut“ eingestuft, denn Vergleichbare Monitore werden auch auf dem sehr bekannten Auktionsportal um einiges teurer angeboten – somit gibt es von mir hier, ohne wenn und aber, eine Kaufempfehlung.


Danke fürs Lesen.
©Samstag, 6. Juni 2015









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen