Montag, 27. April 2015

dizauL®Weltweit kleinste Spiegelreflexkamera/digitale SLR Kameras/aktuelle Ultra-kleinen HD720P Mini DV + microSDHC 16GB Speicherkarte

Hallo alle. Man(n) findet doch täglich immer neue Produkte auf dem Markt und bei einigen fragt man sich: Bringt / nützt einem das angebotene Produkt eigentlich etwas? Ich kann mich noch daran erinnern, vor vielen Jahren, glaube vor 10 oder 12 Jahren gab es einmal die kleinste Digitalkamera der Welt – diese hatte ich und es war einfach nur Schrott. Jetzt gibt es die angeblich „kleinste Spiegelreflexkamera der Welt“ – ich wollte sehen ob sie es wert ist und voila – hier ist sie.

Sach ma Cheeeeeees

Mir war es im Vorfeld schon klar – eine echte Spiegelreflexkamera für den Preis? Ja, das sieht sogar ein „Blinder mitn Krückstock“ – aber die Idee dahinter ist doch schon interessant – Marketing sag ich nur. Kommen wir erst einmal zum Lieferumfang:

  • Die „Spiegelreflexkamera“
  • USB Kabel
  • Schlüsselanhänger mit Karabinerhaken
  • Trageschlaufe
  • Bedienungsanleitung in Englisch und chinesisch

Was schon einmal optisch stimmt – die Spiegelreflexkamera ist wirklich sehr klein – gerade einmal etwa 3 cm breit / 1,5cm tief und 3,5 cm hoch. Leider ist der Start erst einmal etwas eingeschränkt, denn die Bedienungsanleitung musste ich erst einmal durchlesen und da kein deutscher Part enthalten ist, war es für mich erstmal schwer etwas zu verstehen, außerdem gibt es keine Bebilderung. Die Kamera selbst sieht optisch auch aus wie eine Spiegelreflexkamera – doch vieles ist nur zierte.

Es gibt zum Beispiel keine Möglichkeit im Vorfeld durch einen Sucher zu schauen um ein perfektes Bild zu machen – es gibt keinen Sucher. Das heißt, ich ziele mit der Spiegelreflexkamera auf ein Objekt oder ähnlichem und hoffe, dass es ein gutes Bild wird. Auch die Blende ist nur optisch vorhanden, ebenso habe ich keine Möglichkeit, meine Fotos oder Videos anzuschauen und / oder über die Kamera zu löschen. Auch fehlt mir die Anzeige, wie viel Speicherplatz ich noch auf der Speicherkarte zur Verfügung habe.

Diese Speicherkarte musste ich  auch erst einmal aus einem anderen Gerät nehmen, denn zum Lieferumfang gehörte leider keine dazu. Schwachpunkt ist auch später das betrachten am heimischen Computer. Das mitgelieferte USB Kabel an die Spiegelreflexkamera und den USB Hub am PC angeschlossen – wird eine passende Treibersoftware installiert – später jedoch tut sich nichts. Erst mit Rücksprache mit einer Testerin wurde mir gesagt, dass die Kamera ohne SD Karte nur geladen wird, ich muss die SD Karte einsetzen, dann öffnet sich auch der passende Ordner auf dem Computer. Dies tat ich dann und konnte die Bilder, die ich „geschossen“ habe auch betrachten.

Da ich keinen „Sucher“ habe und so nicht sehe, was ich fotografiere, sind natürlich auch die Bilder nichts geworden. Fehlerhafte Objekte, sprich nur halb-fotografiert, teilweise verschwommen und die Auflösung ist auch nicht besonders gewesen. Auf der Spiegelreflexkamera kann man umschalten zwischen Foto und Video – die Videos hatten wir probiert, doch auch hier,  da ich „blind“ drehen musste, kam am Ende auch nichts gescheites heraus – also einen Hollywood Blockbuster kann man hiermit zumindest schon mal nicht herstellen – so viel ist klar.

Daten und Preis

  • Videoformat:AVI
  • Videoauflösung: 1280 * 720
  • Video-Bildrate: 30fps
  • Bildformat: JPG
  • Videodateien: segment-3 Minuten
  • Bild: 8M-Pix
  • Support-System: Windows Me/2000/XP/2003/Vista;Mac Os;Linux.
  • Berechnen von Spannung: DC-5V
  • Schnittstelle: MINI 8PIN
  • Speicherunterstützung: Micro SD-Karte, maximale Unterstützung 32GB (gemeinsame Karte)
  • Batterietyp: hohe Kapazität Polymer Lithium-Akku (Infos vom Hersteller)
  • Preis:  33,88 Euro auf Amazon

Meine Meinung

Natürlich ist das keine echte Spiegelreflexkamera, sondern nur eine Digitalkamera im Design einer Spiegelreflexkamera und somit ist die Werbung mit „kleinster Spiegelreflexkamera der Welt“ wohl eher ein Marketing-Gag. Jedes einfache Smartphone macht bessere Bilder und Videos als diese Kamera hier. Zum einen sieht man nicht richtig, welche Bilder man macht, da der Sucher & Co. nur Attrappe sind, die fertigen Bilder sieht man somit erst auf dem PC und von 100 kann man gerade einmal 10 gebrauchen.

Es ist eine Spaßkamera, eventuell für Kinder, die einmal eine eigene Digitalcamera haben möchten oder als Spaßvideokamera fürs Haustier, um Videos aus deren Perspektive zu drehen, aber möchte man gute Fotos / Videos haben, so ist diese Spiegelreflexkamera hier nicht geeignet.  Da es sich nicht um eine echte Spiegelreflexkamera handelt, die Bilder und Videos nicht so gut werden – finde ich dass der Kaufpreis von knapp 30 Euro doch etwas hoch angesetzt ist. Punktabzug somit für Qualität und Preis.


Vielen Dank fürs Lesen.
©Montag, 27. April 2015













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen