Sonntag, 12. April 2015

Dirt Devil M135 Gator Akku Handsauger / 9.6 V / schwarz silber

Hallo alle. Dank eines Gewinnspieles bekam ich diesen Akku Handsauger von Dirt Devil  geschenkt. Schon vor vielen, vielen Jahren hatte ich einen ähnlichen Akku Handsauger, dieser war jedoch dann defekt – umso erfreulicher war ich somit, als ich von meinem Gewinn hörte bzw. gelesen hatte.

Quickie

Der „Dirt Devil M135 Gator Akku Handsauger / 9.6 V / schwarz silber“ wurde mir über Amazon zugesandt und ich erhielt auch nur die normale Kaufverpackung inkl. Inhalt, heißt man hat hier keinen weiteren Verpackungsmüll. Der Handsauger kommt schon komplett zusammengebaut inklusive einem Netzteil und einer Anleitung.

Man(n) muss nicht immer gleich den großen Staubsauger aus der Ecke holen, wenn ein paar Krümel auf der Couch oder der Auslegware ist. Umso praktischer ist dann so ein kleiner, den man schnell holen kann, man saugt den Schmutz weg und fertig und das binnen weniger Sekunden. Dirt devil – von dieser Marke bin ich eh schon seit vielen Jahren treuer Fan – habe sowie den aktuellen Staubsauger und einen Dampfbesen und bin auch bis heute Sehr zufrieden damit – nun auch diesen Ministaubsauger.

Nach dem Auspacken hatte ich den Sauger gleich erstmal aufgeladen. Dies geschah über Nacht, denn der Hersteller schreibt – eine komplette Ladezeit von ca. 16 Stunden vor. Der Akku Sauger besitzt einen 9,6V Ni-Mh Akku und dieser reicht für etwa 10 Minuten Saugdauer. Diese Zeit klingt zwar erst einmal kurz, aber der „Dirt Devil M135 Gator Akku Handsauger“ ist ja nur für die schnelle Reinigung zwischendurch gedacht und dafür sind 10 Minuten schon recht viel.

Zum Einsatz kam der Akku Sauger bei mir unter anderem im Fahrzeug, denn gerade im Auto sammeln sich immer kleine Schmutznester an, vorallem in den Ritzen der Sitze. Dafür hat der Akku Sauger übrigens ein kleines High-Light: Die Fugendüse lässt sich etwa 6 cm herausziehen und somit kommt man in jede dünne Ritze beim Sitz oder bei der Couch. Ist der Schmutzbehälter voll, kann man diesen kinderleicht leeren, ein Knopfdruck und die vordere Klappe wird entriegelt. Dann den Schmutz in den Abfall – die Klappe des Saugers wieder schließen und es kann weitergesaugt werden.

Im Inneren befindet sich unteranderem ein Dauerfiltern, den man – ist dieser sehr verschmutzt – einfach auswaschen kann. Ich nehme dazu lauwarmes Wasser, weiche diesen kurz ein und so wird der gröbste Schmutz erstmal entfernt – dann einfach in die Waschmaschine und nach dem Waschen ist er wieder sauber und nach dem trocknen zum Einsatz bereit.

Die Lautstärke bei der Benutzung ist akzeptabel, nicht zu laut. Positiv überrascht bin ich von der Saugleistung. Bei mir gibt es keinen speziellen Schmutz, normaler Hausschmutz, Katzenhaare, Krümel – jeder kennt das. Diesen Schmutz saugt das Gerät problemlos auf, selbst wenn langsam der Akku zuneige geht – hier betone ich „langsam“ denn ist fast kein Strom mehr da, dann saugt er auch nichts mehr und wenn es nur leichte Flusen sind.
  
Daten

  • Eingangsspannung 230 V/50 H
  • Ausgangsspannung 15 VDC
  • Ni-MH Akkus recyclebar 9,6 V
  • Betriebsdauer ca. 10 Min
  • auswaschbarer Dauerfilter
  • Staubbehälter
  • Staubbehältervolumen ca. 0,2 l
  • Kabellänge/Ladeadapter 1,8 m
  • Ladekontrollleuchte
  • Fugendüse
  • Bedienungsanleitung 12-sprachig
  • Farbe Schwarz/Silber
  • Preis: aktuell bei Amazon 37,82 Euro

Meine Meinung

Knappe 38 Euro für einen Akkusauger ist meiner Meinung nach ein „Sehr guter“ und „Akzeptabler“ Preis. Denke ich kurz zurück, hatte ich mir für knapp 100 Euro „damals“ ein „No-name“ Produkt gekauft und er hielt nicht lang. Sehr positiv ist hier bei diesem:

  • er hat ein gutes Handling
  • ein schönes gutgeformtes Design
  • er lässt sich gut in der Hand halten
  • gute Saugleistung
  • nicht so laut
  • Kaufpreis aktuell im Niedrigem Sektor

Dagegen habe ich nur 2 negative Punkte und zwar wären dies die fehlende Halterung und die lange Ladezeit von bis zu 16 Stunden.

Abschließend sei jedoch gesagt, dass ich mit dem Akku Sauger recht zufrieden bin. Er hat seine „Arbeit“ bestmöglichst erledigt und das ist ja das, was im Endeffekt zählt. Ich kann das Gerät auf jeden Fall weiterempfehlen.


Vielen Dank fürs Lesen.
©Sonntag, 12. April 2015











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen