Samstag, 15. November 2014

Vktech USB Humping Hund




Irgendwann im August hatte meine Gutste ein Bild veröffentlicht mit einem Spielzeughund und der Bemerkung, dass sie diesen gerne haben möchte. Okay also machte ich mich auf die Suche und wurde auch auf Amazon schnell fündig. Gekauft und kurz gewartet – wurde das Spielzeug dann auch schon geliefert.

Der rammelt aber

Der „Humping Hund“ ist ein Spielzeug, was man für zwischendurch einfach einmal aktivieren kann. Man benötigt dazu nur einen freien USB Platz am Computer oder Laptop. Der „Humping Hund“ besteht komplett aus Plastik und aus mehreren kleinen Teilen, somit nicht für Kleinkinder geeignet. Die einzelnen Teile sind so miteinander verbaut, das der Hund sich locker leicht bewegen kann.

Vorn bzw. zwischen den Beinen des Hundes befindet sich der USB Stecker. Diesen nun in einen freien USB Steckplatz geschoben, beginnt der „Humping Hund“ sich rasant vor und zurück zu bewegen, wie ein kleiner Rammler *hust*.  Ja mehr kann er leider nicht. Als ich ihn gekauft hatte, habe ich zwar gelesen, dass er nur das eine machen kann, als Jux landete er dann doch im virtuellen Einkaufswagen.

Meine Meinung

Der „Humping Hund“ ist wie schon erwähnt, ein Spielzeug einmal so für zwischendurch um doch das Lachen wieder zu finden. Verbindet man den Hund mit dem jeweiligen Gerät (Computer / Laptop) geht das lustige Bewegen los. Das Geräusch durch die Bewegungen hält sich in Grenzen, aber da der „Humping Hund“ nichts weiter kann, ist der Spaß auch schon nach paar Minuten vorbei und man entfernt den Hund wieder.

Der Preis betrug knapp 6,00 Euro – ein Preis, den ich doch recht hoch einstufe, nachdem ich den kleinen „Humping Hund“ ausprobiert habe – denn der Anreiz ist nur kurz vorhanden, jetzt liegt er in der Ecke – schade eigentlich. Als Verbesserung hätte ich eventuell in den Hund ein Speichermedium eingebaut, so das  er wenigstens 2 oder 4 GB Speicher besitzt, so nimmt man diesen öfters zur Hand. Fazit somit: Als kurzes Spaßobjekt geeignet, wird aber schnell langweilig und man verliert das Interesse.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesene Rezensionen